Kilian Kemmer Trio

Lade Karte ...

Sonntag, 13. Oktober 2019 - 20:00 - 22:00
Veranstaltungsort: Azur, die Bar im Verde

Über die Musiker

Der promovierte Münchner Philosoph Kilian Kemmer genoss eine umfangreiche musikalische Ausbildung in Klassik und Jazz (Leonid Chizhik). Mit „Jetzt und in Echt“ bringt Kilian seine erste CD als Bandleader, Komponist und Arrangeur raus.

Selmer Artist Matthieu Bordenave ist derzeit der einzige deutsche Saxophonist unter Vertrag bei ECM. Mit seinem Trio „Le Café Bleu International“ ist er Exklusivkünstler bei Enja Records. Über den Saxophonisten heißt es im Jazzman: „Mit seinem differenzierten nuancenreichen Spiel gehört Bordenave einer neuen Generation an, die auf effektheischende Momente bewusst verzichten und einen großen Anspruch in ihrem Spiel erkennen lassen.“

Matthias Gmelin studierte in New York an der „New School Jazz and Contemporary Music Program“. Er gewann mehrere Jazzpreise (z.B. mit dem „Victor Alcantara Quintett“ sowie den Bundeswettbewerb „Jugend Jazzt“ mit dem „Maxolution Quartett“. Er arbeitet mit international bekannten Jazzmusikern wie Johannes Enders, Peter O‘Mara, Henning Sieverts, Tim Alloff, Miles Griffith oder der NDR-Big-Band zusammen.

René Haderer studierte bis 2011 E-Bass bei Patrick Scales und bis 2012 Kontrabass bei Paulo Cardoso an der Hochschule für Musik und Theater München. Er ist einer der gefragtesten Bassisten in Süddeutschland und gewann den 1. Platz des Jazzpreis Fürth.

Über die Musik:

„Auf seinem Album ‘Jetzt und in echt’ widmet sich der Pianist Kilian Kemmer den vielen Aspekten und Facetten der Zeit und des Zeitempfindens. Das tut er in Titeln wie ‘Well being beyond Time’, ‘Die Zeit läuft’ oder ‘Jetzt’ mit solch ruhigem Fluss, so bedacht und unaufgeregt, dass das Magazin ‘Jazz thing’ sich zu folgender Wertung verführen ließ: „Superrelaxed geht es zu im Quartett des Münchner Pianisten und Komponisten…das ist Jazz zum Runterkommen und Genießen, den eine zeitlose Qualität kennzeichnet.“ Ein Rezensent des Jazz Podiums schreibt: „Die Musik…lässt die Zeit vergessen, macht bewusst, welche Qualität Harmonie und auch Langsamkeit haben können. Kilian Kemmer führt seine Musik mal minimalistisch, mal lyrisch, dann aber auch wieder mit viel Energie auf, back to the roots, zum Geschichtenerzählen , zum Zeitvergessen…“

Und so klingt das:

https://www.youtube.com/watch?v=h72TFQ8WOSw

https://www.youtube.com/watch?v=JoeP0mGv9r0